Betrunkener auf den Gleisen sorgt für Verspätungen | Blaulicht Gießen

Betrunkener auf den Gleisen sorgt für Verspätungen

Symbolbild; Quelle: Bundespolizei

Lollar-Odenhausen (Landkreis Gießen) / Bahnstrecke Gießen – Kassel Cölbe (Kreis Marburg-Biedenkopf) (ots) – Gestern Nachmittag rückten Beamte der Polizei Marburg an die Bahnstrecke aus, weil ein bislang Unbekannter angeblich auf den Gleisen unterwegs war. Betroffen war die Bahnstrecke Kassel – Frankfurt/Main (Streckenabschnitt zwischen Cölbe und Marburg/Lahn). Drei Züge verspäteten sich wegen des Vorfalles rund fünf Minuten.

Ein zweiter Fall

Nach Mitteilung eines Zeugen, soll bereits am vergangenen Freitagmorgen, gegen 9.30 Uhr, im Bereich Lollar-Odenhausen ein offensichtlich Betrunkener auf den Gleisen unterwegs gewesen sein. Eine Streifenbesatzung des Bundespolizeireviers Gießen war in dem Streckenabschnitt zwischen Gießen und Fronhausen unterwegs und suchte die Bahnstrecke ab.

Züge mussten langsam fahren

Aus Sicherheitsgründen fuhren die Züge mit deutlicher verminderter Geschwindigkeit. Demzufolge kam es zu Behinderungen im Bahnverkehr. Fünf nachfolgende Züge verspäteten sich hierdurch um jeweils rund 15 Minuten. Angetroffen wurde niemand mehr. Nach der Absuche konnten die Züge wieder normal rollen.
Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet.

Hinweis der Bundespolizei:
Der Aufenthalt an oder auf Bahngleisen ist lebensgefährlich. Die Gefahr, von fahrenden Zügen erfasst und getötet zu werden, ist sehr groß!
Wer Angaben zu der unbekannten Person machen kann, wird gebeten, sich unter der Telefon-Nr. 0561/81616-0.

Neueste Beiträge

Kommentar hinterlassen

Kommentar verfassen

Zur Reichweitemessung setzen wir Cookies ein. Wenn sie diese Website weiterhin besuchen, erklären Sie sich damit einverstanden Weitere Infos.     ICH STIMME ZU
WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com
WhatsApp