Gießen: Brand im Restaurant „Aura“ – Ergänzende Info der DLRG-Kreisgruppe Gießen e.V.

Symbolfoto; © Blaulicht-Giessen

Bereits an verschiedenen Stellen wurde über den Brand des Restaurants Aura in Gießen am Nachmittag des (07.01.2017) berichtet.

Leider erwähnte hierbei kaum jemand, dass es sich bei dem Gebäude nicht nur um die Lokalität der Gaststätte Aura, sondern auch um das Vereinsheim zweier gemeinnütziger Vereine handelt, der DLRG Kreisgruppe Gießen und des Tanzclubs Rot-Weiß-Club Gießen, welches deren Mitglieder gemeinsam errichtet haben.

Daher war das Gebäude für viele Mitglieder ein zweites Zuhause und sie haben viel Zeit und ehrenamtliche Arbeit hierfür aufgewendet.

Zwar sind die Räume der DLRG im Untergeschoss wohl nicht von dem Brand selbst beschädigt worden, doch es entstand auch hier ein erheblicher Schaden durch Löschwasser und giftige Dämpfe (Brandrauch und Löschmittel). Aufgrund der Witterung muss vermutlich nun auch noch mit weiteren Schäden durch Frost gerechnet werden. In wieweit Einsatzgeräte für die unsere Aufgabe als Wasserrettungsorganisation beschädigt oder zerstört wurden, kann noch nicht genau gesagt werden.

Umso tragischer ist, dass die Eigentümer der DLRG Gießen gerade dabei waren das Gebäude zu renovieren.

Vor einigen Jahren erst musste das Dach komplett neu instand gesetzt werden, letztes Jahr wurden neue Fenster eingesetzt und der Wirt vom Restaurant Aura erhielt neue Toiletten. Hinzu kommen die vielen Umbauarbeiten in den eigenen Räumen.

Nun sind große Teile von diesen Investitionen zerstört worden.

Das Dach musste zur Brandbekämpfung teilweise vollständig abgetragen werden, die Räume der Mieter, der Gaststätte „Aura“ und dem Tanzverein „Rot-Weiß-Club Gießen“, sind völlig ausgebrannt.

Nicht nur, dass hierdurch ein Sachschaden in ganz erheblicher Höhe entstanden ist – genaue Zahlen können jetzt noch nicht genannt werden, u. U. beträgt die Schadenhöhe jedoch mehr als eine Million Euro -, es fehlen, der DLRG Kreisgruppe Gießen, als gemeinnütziger Verein nun auch die dringend notwendigen Mieteinnahmen für die Tilgung eines Kredites, welcher für die Sanierung des Daches aufgenommen wurde.

Nicht vergessen werden sollte auch der Dank, den wir seitens der DLRG allen Einsatzkräften von Feuerwehren und Rettungsdienst, sowie allen weiteren Helfern die bei der Brandbekämpfung vor Ort waren, aussprechen.

Vielleicht lassen sich auf diesem Wege auch einige Leute finden, die dabei helfen möchten, dieses Unglück sowohl finanziell, als auch durch personelle Unterstützung bei den Aufräumarbeiten und der späteren Wiederherstellung unseres Gebäudes sowie der Wiederbeschaffung bzw. Reparatur des zerstörten oder beschädigten Inventars und der Einsatzgeräte zu überstehen.

Geldspenden können auf das Bankkonto der DLRG Kreisgruppe Gießen bei der Sparkasse Gießen mit der
IBAN: DE98 5135 0025 0224 0007 56 überwiesen werden.

Auf Wunsch wird auch eine Spendenbescheinigung ausgestellt.

Für weitere Informationen steht ihnen der Vorsitzende der DLRG Kreisgruppe Gießen e.V. Alexander Sack gerne unter der Mailadresse vorsitz@giessen.dlrg.de zur Verfügung.

1 Kommentar zu "Gießen: Brand im Restaurant „Aura“ – Ergänzende Info der DLRG-Kreisgruppe Gießen e.V."

  1. Normalerweise gibt es doch eine vom Gesetzgeber vorgeschriebene Brandversicherung die den Wiederaufbau bezahlt.

Kommentar verfassen