Doppeltes Pech für Ehepaar aus der Schweiz |

Doppeltes Pech für Ehepaar aus der Schweiz

Symbolfoto; © Blaulicht Gießen

In der Arnsburger Straße in Lich haben Unbekannte am Donnerstag, zwischen 17.20 und 18.20 Uhr, offensichtlich eine Notsituation ausgenutzt. Ein Ehepaar aus der Schweiz war zunächst vermutlich Opfer von Vandalen. Der PKW war während einer Rast an der Raststätte Wetterau (A 5) beschädigt worden. Auf der Fahrt bemerkten die beiden Schweizer die Beschädigung am Reifen und blieben in Eberstadt stehen. Während des Stopps nutzten Unbekannte die Situation aus und entwendeten die Handtasche der 51 – Jährigen aus dem unverschlossenen Auto. Darin befanden sich Bargeld und mehrere Karten. Der Ehemann konnte noch eine Person wegrennen sehen. Der Verdächtige soll eine dunkle Sporthose und dunkle Lederschuhe getragen haben.

Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 – 91430.

Neueste Beiträge

Kommentar hinterlassen

Kommentar verfassen

Zur Reichweitemessung setzen wir Cookies ein. Wenn sie diese Website weiterhin besuchen, erklären Sie sich damit einverstanden Weitere Infos.     ICH STIMME ZU