LKW reißt sich Kraftstofftank auf – Umweltschaden konnte verhindert werden

0
97

Gießen: Beim Rangieren in einer Einfahrt zu einem Getränkehandel im Wiesecker Weg, hat ein Getränkelaster sich am späten Freitagvormittag an einem Mauervorsprung den Dieseltank aufgerissen. Mehrere Liter Diesel sind dabei auf die Straße ausgelaufen, einige gelangten auch in die Kanalisation. Die Berufsfeuerwehr Gießen war schnell vor Ort, ergriff erste Maßnahmen und ließ den verbliebenen Dieselkraftstoff kontrolliert in Behälter ablaufen.

Aufnahme des ausgelaufenen Dieselkraftstoff – Bild: Frank Weber

Die zur Einsatzstelle gerufene Spezialfirma Amend hat das restliche Diesel aus dem zerissenen Tank abgesaugt und die Fahrbahn professionell mit einem dafür speziellen Fahrzeug gereinigt. Die mittelhessische Wasserbetriebe spülten den kompletten umliegenden Kanal, entfernten den in die Kanalisation gelangten Kraftstoff. Der havarierte Getränkelaster wurde dann in eine Werkstatt verbracht und wird dort in Kürze wieder fachmännisch instandgesetzt.

Spezialmaschine nimmt den ausgelaufenen Kraftstoff auf – Bild:Frank Weber

Der Wiesecker Weg musste zum Teil bis nach 13 Uhr voll gesperrt bleiben, heimfahrende Schulkinder in Bussen und andere Fahrzeugnutzer nahmen die Sperrung dann doch ob des vermiedenen Umweltschadens wohlwollend hin.

Weitere Infos zum Thema Ölspurbeseitigung / Notfallmanagement auf der Seite der Amend-Gruppe.

Kommentar verfassen