Junge (2) fällt in Wassergraben – Ursache noch unklar

0
92
Rettungswagen auf der Anfahrt Symbolfoto; © Pixabay.de

Am gestrigen Freitagnachmittag ist es gegen 16.30 Uhr im Frankfurter Zoo zu einem Ungklück gekommen. Laut Medieninformationen ist ein zweijähriger Junge in den Wassergraben des Kamelgeheges gefallen und ertrunken.

Rettungskräften war es nicht gelungen, das verunglückte Kind zur retten. Wie der junge in der Wassergraben gelangen konnte, war nach Polizeiangaben noch unklar. Auch ob er dafür eine Absperrung überwinden musste, muss noch geprüft werden.

Die für den Zoo zuständige Kulturdezernentin Ina Hartwig (SPD) äußerte sich in einer Mitteilung bestürzt: „Ich bin zutiefst erschüttert über dieses schreckliche Unglück. In meinen Gedanken bin ich bei der Familie und den Angehörigen des Kindes.“ Es gebe einen intensiven Austausch zwischen Dezernat und Polizei, um die Hintergründe des Unfalls möglichst schnell zu ermitteln.

Eine Sprecherin des Zoos sagte, man stehe im engen Kontakt mit der Polizei und wollte im Laufe des Samstags eine Mitteilung zum Unfall veröffentlichen.

Kommentar verfassen