Wieder falscher Polizeibeamter auf der Autobahn unterwegs – Wer kann Hinweise auf den alten Citroen C4 und seine Insassen am Parkplatz Spießwald geben?

0
74

Friedberg (ots) – Autobahn 5: Reichlich Bargeld erbeutete ein Betrüger, der sich als Polizist ausgab, am Dienstagnachmittag. Auf der Autobahn 5 in Richtung Frankfurt fuhr eine fünfköpfige Familie aus Weißrussland gegen 16.30 Uhr mit ihrem Passat. Kurz vor der Raststätte Spießwald fuhr ein grauer Citroen C4 älteren Baujahres neben den Passat. Ein Insasse des PKW hantierte mit einem Ausweis und gestikulierte mit einer Dienstmarke, so dass die Familie davon ausging, es handele sich um einen Polizeibeamten und sie sollen kontrolliert werden.

Sie hielten auf dem Parkplatz Spießplatz an. Der Beifahrer des Citroen kam auf sie zu, zeigte kurz eine nicht näher zu beschreibende Dienstmarke und führte verschiedene Dinge durch. Dazu gehörte, dass er die Ausweise anschaute, die Schlüssel des PKW an sich nahm und sich das vorhandene Bargeld aushändigen lies – angeblich, um es auf Echtheit zu prüfen. Der falsche Polizist aber nahm das Bargeld an sich und stieg zurück in den Citroen, welcher davon fuhr. Die Fahrzeugschlüssel warf der Betrüger aus dem fahrenden Auto.

Die Polizeiautobahnstation Mittelhessen, Tel. 06033-7043-0, bittet um Hinweise auf den Citroen und den falschen Polizisten. Wer kann Angaben zum Kennzeichen des PKW und den Insassen machen?

Beschrieben wird der falsche Polizist als 30 bis 35 Jahre als, etwa 1.70 bis 1.75m groß, etwas dicklich, mit dunklem – eventuell südländischem – Teint, dunklen kurzen Haaren, länglichem Gesicht und dicken Lippen. Er trug eine Sonnenbrille und roch stark nach Zigarettenrauch. Zum Fahrer des Citroen liegt keine Beschreibung vor. Er soll ein dunkelblaues T-Shirt mit einer Art Wappen auf dem Arm getragen haben, dazu eine Kappe mit entsprechendem Wappen.

Kommentar verfassen