Trickdiebe in Linden unterwegs – Blaulicht Gießen

Trickdiebe in Linden unterwegs

Symbolfoto; © Blaulicht Gießen

Sie blieben am Mittwoch, 11. Juli in der Goethestraße in Großen-Linden zwar erfolglos, aber sie könnten es weiter probieren. Die Polizei bittet um Wachsamkeit. Am Mittwoch, gegen 14.30 Uhr, versuchten es mutmaßliche Trickdiebinnen mal wieder mit dem bekannten Zettel- und Tuchtrick. Es klingelte an der Haustür und die 83-jährige Bewohnerin öffnete. Die allein vor ihr stehende freundliche Frau bat unter einem Vorwand um einen Briefumschlag. Die Seniorin ließ die Frau an der offenen Tür zurück, um dem Wunsch zu entsprechen. Als sie glücklicherweise recht schnell zurück war, sah sie sich plötzlich drei Frauen gegenüber. Jetzt folgte der Versuch der Ablenkung durch intensive Gesprächsverwicklung und das zeigen des großen Tuches, das einzig dem Zweck dient, die Sicht zu versperren, um den Mittäterinnen den unbemerkten Einlass in die Wohnung zu ermöglichen. Glücklicherweise kamen jetzt Zeugen hinzu, sodass die Frauen ohne Beute flüchteten.

Von den Deutsch mit Akzent sprechenden Frauen liegt folgende Beschreibung vor:

Die zunächst klingelnde Frau war:

  • ca. 30-35 Jahre alt – ca. 170 cm groß – dünn
  • blau weiß karierte Bluse – Jeans – langer Cardigan – weiße Wollhandschuhe – Brille
  • dunkle Haare zu einem Zopf gebunden
  • dunkler Teint

Die beiden anderen Frauen waren:

  • ca. 60-65 Jahre alt – weiße Wollhandschuhe – blau weißes Tuch – Kopftuch – dunkle Haare – dunkler Teint

Neueste Beiträge

Kommentar hinterlassen

Kommentar verfassen