Einbrüche aus dem Landkreis Gießen

0
65
Symbolfoto; © Jale Ibrak/Fotolia.com

Buseck: Versuchter Einbruch in Schießbude
Im Alten-Busecker-Weg in Großen-Buseck haben Unbekannte offenbar versucht, in den Innenraum einer Schießbude zu kommen. Trotz aller Hebelversuche scheiterten die Täter an der stabilen Zugangstür und flüchteten. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 – 7006 3755.

Lich: Einbruch in Pfarrhaus
In der Ringstraße in Lich sind Langfinger am letzten Wochenende in ein Pfarrhaus eingestiegen. Die Diebe hatten eine Terrassentür aufgebrochen und mehrere Zimmer des Gebäudes durchsucht. Sie verschwanden mit Bargeld in unbekannte Richtung. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 – 91430.

Linden: Einbruch in Lagerhalle
In eine Lagerhalle, die sich in der Philipp-Reis-Straße in Großen-Linden befindet, sind Unbekannte zwischen Samstagabend und Montagmorgen eingebrochen. Die Täter hatten zwei Rolltore beschädigt, um in die Halle zu kommen. Ob etwas entwendet wurde, ist noch nicht bekannt. Von einem Laster wurden jedoch die beiden Kennzeichen GI-WA91 mitgenommen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Staufenberg: Alarmanlage vertreibt Einbrecher
Schnell wieder verschwunden waren Einbrecher am Freitag, gegen 20.15 Uhr, von einem Wasserwerk bei Mainzlar an der Landesstraße 3146. Die Unbekannten hatten zunächst einen Maschendrahtzaun beschädigt und danach an einer Tür des Gebäudes gehebelt. Dabei lösten sie die Alarmanlage aus und flüchteten in unbekannte Richtung. Eine Fahndung brachte keinen Erfolg. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 – 7006 3755.

Kommentar verfassen