Kopfnüsse verteilt – Polizist verletzt

Symbolfoto; © Blaulicht Gießen



Gießen: Zu einer randalierenden Person wurde am frühen Freitagmorgen die Polizei in die Erstaufnahmeeinrichtung in der Rödgener Straße gerufen. Es stellte sich heraus, dass ein alkoholisierter 23-jähriger Algerier in der Einrichtung randaliert und dabei dem 36-jährigen Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes mit einer Kopfnuss versetzte. Nach Eintreffen einer Streife der Wachpolizei verpasster der Algerier einem 41-jährigen Polizisten ebenfalls eine Kopfnuss. Dabei zog sich der 41-Jährige leichte Verletzungen zu. Die Ordnungshüter nahmen den Randalierer zur Ausnüchterung mit auf die Wache. Die Polizei leitete gegen den Algerier Anzeigen wegen Körperverletzung und Widerstand gegen die Staatsgewalt ein.



Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.