Unfall am Bahnübergang: Rentner übersieht Bahnschranke und Rotlicht

Symbolbild; Quelle: Bundespolizei



Pohlheim (Landkreis Gießen) (ots) – Glimpflich ging letzten Freitagvormittag (10:45 Uhr) der Unfall eines 80-Jährigen an einem Bahnübergang bei Watzenborn-Steinberg aus. Der Rentner aus Pohlheim, der zum Glück unverletzt blieb, fuhr mit seinem PKW die Landstraße zwischen Watzenborn-Steinberg in Richtung Pohlheim – Dorf Güll und übersah offensichtlich das Rotlicht und die sich bereits senkende Schranke am Bahnübergang.

Bild: Bundespolizei Kassel

Die Frontscheibe seines Fahrzeuges kollidierte mit dem Schrankenbaum und zersplitterte. Der Schrankenbaum zerbrach und muss ersetzt werden. Anschließend fuhr der 80-Jährige zu seiner Wohnung und verständigte sofort die Bundespolizei.

Nach ersten Ermittlungen soll der Pohlheimer von der tiefstehenden Sonne geblendet worden sein. Alkohol war nicht im Spiel.

Der entstandene Gesamtschaden wird auf rund 6000 Euro geschätzt. Insgesamt verspäteten sich sechs nachfolgende Züge um jeweils fünf Minuten. Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat gegen den 80-Jährigen ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet.



Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.