Umfangreiche Ermittlungen nach Autodiebstählen – Festnahmen in Gießen

Symbolbild; Quelle: Bundespolizei



Gießen (ots) – Umfangreiche Ermittlungen nach Autodiebstählen, die vor etwa einem Jahr begangen wurden, führten zur Festnahme von zwei Tatverdächtigen (28 und 30 Jahre). Im Januar 2018 stahlen Unbekannte aus einem Autohaus in der Frankfurter Straße in Gießen mehrere Neufahrzeuge (siehe Pressemeldung vom 22.01.2018). Im Zuge der Recherchen erhielt die Polizei Kenntnisse von einem in Aßlar stehenden Container, in dem sich mindestens eins der gestohlenen Autos befinden würde.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft öffneten und durchsuchten Polizeikräfte am letzten Wochenende den Container. Ein gestohlener Ford Focus des Gießener Autohauses und möglicherweise weitere geklaute Fahrzeugteile stellten die Beamten sicher. Die Ermittlungen zu den Nutzern des Containers führte zu zwei Männern im Alter von 27 und 30 Jahren aus dem Lahn-Dill-Kreis.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurden am 13. Januar die Wohnungen des Duos durchsucht und beide Tatverdächtigen konnten dort festgenommen werden. In ihren Wohnungen befanden sich weitere Beweismittel. Die Ordnungshüter stellten diese ebenfalls sicher. Beide Tatverdächtige und eine dritte Person, gegen die ebenfalls in diesem Zusammenhang noch ermittelt wird, wurden nach den polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Die weiteren Ermittlungen dauern an. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 – 7006 2555.



Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.