11.500 Euro Sachschaden und ein Strafverfahren nach Alkoholkonsum

Symbolfoto; © pattilabelle/Fotolia.com



Gießen: Ein 22-jähriger Mann aus Fernwald war am Sonntag (20.01.2019), gegen 2:30 Uhr, in seinem weißen 3er BMW von Gießen nach Großen-Buseck unterwegs. In Höhe der Ortseinfahrt Rödgen überfuhr er die dortige Mittelinsel und zerstörte dabei zwei montierte Verkehrszeichen. Im Anschluss setzte er offenbar einfach seine Fahrt fort und war in einem Wohngebiet, das sich etwa 600 Meter entfernt von der ersten Unfallstelle befindet, unterwegs. Dort kam er in der Brunnenstraße in Höhe der Hausnummer 13 nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen dort abgestellten Baustellenanhänger. Dieser wurde durch die Wucht des Aufpralls nach rechts auf den Gehweg gedrückt und beschädigte mit der Deichsel den angrenzenden Gartenzaun auf eine Länge von zirka drei Metern. Bei der Unfallaufnahme stellte es sich heraus, dass der 22 – Jährige offenbar zu tief ins Glas geschaut hatte. Ein freiwilliger Alkoholtest brachte es auf 1,83 Promille.

Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 – 7006 3755.



Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Blaulicht Gießen 2.0*

Unsere News-App in neuem Outfit, mehr Funktionen und das alles auch noch kostenfrei!

iOS AppStore

Blaulicht Gießen 2.0
Preis: Kostenlos

Android PlayStore

Blaulicht Gießen 2.0
Preis: Kostenlos

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.