Ladendetektiv erwischt Ladendiebe: Rasierklingen in „Klautasche“ gesteckt

Symbolfoto; © Blaulicht-Giessen



Gießen: Eine offenbar extra für Diebstähle präparierte Tasche haben zwei Personen am Mittwoch, gegen 18.30 Uhr, in einem Geschäft am Selterweg benutzt. Ladendetektive hatten offenbar noch rechtzeitig mitbekommen, wie die beiden Verdächtigen offenbar Rasierklingen im Wert von etwa 250 Euro in die mitgebrachte Tasche steckten. Sie konnten bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Bei den anschließenden Ermittlungen stellte es sich heraus, dass es sich bei den Festgenommenen um einen 20-Jährigen und einen 30-Jährigen, beides polizeibekannte Asylbewerber aus Georgien handelt. Offenbar kommen die beiden Männer noch für weitere ähnlich gelagerte Taten in Frage. Die Ermittlungen dauern an.

Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 – 7006 3755.



Kommentare (1)

  1. Es vergeht kaum noch ein Tag, an dem in den Polizeiberichten nicht von kriminellen Asylbewerbern die Rede ist. Mir ist völlig unverständlich, warum man diese Leute nicht festsetzt und dahin zurück befördert, wo sie hergekommen sind.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.