Pohlheim: Dachrinnenbetrüger erbeuten 2.000 Euro

Symbolfoto; © Gerhard Seybert/Fotolia.com



Offenbar von sogenannten Dachrinnenbetrügern wurde ein älteres Ehepaar am Montagmorgen in Watzenborn-Steinberg hereingelegt. Die Täter, die sich zunächst als seriöse Handwerker ausgaben, erschienen in der Jenaer Straße und machten den Hausbesitzern ein Angebot zur Reinigung der Dachrinne für etwa 150 Euro. Ohne Absprache installierten die Betrüger dann etwa zehn Meter Dachrinne und sechs Meter Fallrohr. Nach der zweistündigen Arbeit setzten sie das Ehepaar unter Druck und forderten 3.900 Euro. Sie bekamen schließlich 2.000 Euro. Als die Pohlheimerin dann im Beisein der angeblichen Arbeiter ihre Tochter anrief, verschwanden die Täter in unbekannte Richtung. Sie sollen mit einem weißen Kleintransporter entgegengesetzt der Einbahnstraße davon gefahren sein. Es soll sich um drei Personen, die Arbeitskleidung trugen und zwischen 20 und 40 Jahre alt sein sollen, handeln. Sie sollen einen dunklen Teint haben. Einer von ihnen soll gebrochen Deutsch gesprochen haben. Die Kripo warnt nochmals vor solchen betrügerischen Arbeitskolonnen und gibt folgende Ratschläge:

-Verträge über umfangreiche Handwerksarbeiten sollten nie an der
Haustür abgeschlossen werden.
-Holen Sie Sich immer mehrere Angebote anderer Handwerksbetriebe
ein und vergleichen Sie diese in Ruhe.
Fragen Sie bei der Handwerkskammer nach, wenn sich unbekannte Firmen bei Ihnen melden.

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 – 7006 2555.



Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.