26-Jähriger nach Hundebiss leichtverletzt

Schäferhund / Symbolbild Pixabay



Gießen: Nach einem Streitgespräch zwischen einem unbekannten Mann und einem 26-jährigen Mann aus Gießen kam es offenbar zu einem Biss durch den Hund des Unbekannten. Gegen 20.00 Uhr war der 26-Jährige mit einem Bus (Linie 1) unterwegs und kam in Streit mit dem Hundebesitzer. Nachdem die Beteiligten an der Max-Reger-Straße ausstiegen, biss der Hund des Unbekannten in den Arm des Gießeners und verletzte ihn dabei leicht. Der Hundehalter flüchtete anschließend in unbekannte Richtung. Nach Angaben des Zeugen war der Unbekannte mit mehreren Personen unterwegs.

Beschreibung des Tatverdächtigen: Der Mann war zwischen 20 und 25 Jahre alt und war vermutlich deutscher Herkunft. Er hatte dunkelblonde normalgeschnittene Haare und trug ein Pflaster im Nasenbereich. Bei dem Hund des etwa 1,80 -1,85 Meter großen Mannes handelte es sich vermutlich um einen Boxer-Mischling mit hellem Fell.

Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555. 



Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.