Listeria-Bakterien gefunden: Firma Wiltmann ruft bei Aldi verkaufte Wurst zurück

Bild: Blaulicht Gießen



Die Fa. Franz Wiltmann GmbH & Co. KG ruft aus Gründen des vorbeugenden
Verbraucherschutzes den Artikel „Schinken-Rotwurst“ 100g zurück.

Im Rahmen einer Untersuchung wurden in einer Probe des Artikels Schinken-Rotwurst mit dem MHD
08.03.2019 krankmachende Bakterien (Listeria monocytogenes) festgestellt. Dieser Keim kann
grippeähnliche Symptome und bei sensiblen Personengruppen unter Umständen eine sehr ernste
Erkrankung („Listeriose“) auslösen. Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes ruft das
Unternehmen Franz Wiltmann das Produkt „Schinken-Rotwurst“ 100g vorsorglich zurück. Die Ware
wurde in allen Filialen von Aldi Süd und in den drei Aldi Nord-Regionen Hann. Münden, Werl und
Wittstock vertrieben.

Verbraucherinnen und Verbraucher, die das Produkt „Schinken-Rotwurst“ erworben haben, werden
gebeten, den Rückruf zu beachten und dieses Produkt nicht zu verzehren.
Gekaufte Wurstwaren können in die Filialen von Aldi Süd und Aldi Nord zurückgebracht werden, der
Kaufpreis wird erstattet.

Die Firma Franz Wiltmann entschuldigt sich für die Unannehmlichkeiten.
Andere Produkte der Firma Franz Wiltmann sind nicht betroffen.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen selbstverständlich zur Verfügung – unter 05423 17 220 und
info@wiltmann.de.



Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.