Kleinkind fällt aus fahrendem Auto und stirbt

Rettungswagen / Symbolbild: BlaulichtGiessen (privat)



Frankfurt – Gestern Abend gegen 20:40 Uhr ereignete sich auf der Mainzer Landstraße stadtauswärts kurz hinter der Einmündung Kriegkstraße ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem ein 2-jähriges Kind schwer verletzt wurde und wenig später im Krankenhaus verstarb. 

Zuvor waren das Kind, sein 19-jähriger Bruder und der 47-jährige Vater mit ihrem Mercedes auf der Mainzer Landstraße unterwegs. Der 47-Jährige war Fahrer des Autos, der 2-jährige Junge saß im Fond hinter seinem Vater. Plötzlich fiel das Kind während der Fahrt aus dem Auto auf die Straße und blieb schwer verletzt am Boden liegen. Der 47-Jährige stoppte sofort und eilte zu dem Kind. Auch der 19-jährige Bruder des Kleinkindes versuchte sofort zu helfen. Mit einem über den Notruf verständigten Rettungswagen kam der 2-Jährige in ein Krankenhaus, wo er schließlich seinen schweren Verletzungen erlag. 

Die Polizei ermittelt nun wie es zu diesem tragischen Unfall kommen konnte. Möglicherweise kommt hier eine nicht ausreichende Sorgfaltspflicht des Fahrers in Betracht, im Hinblick auf die entsprechende Sicherung von Kleinkindern im Auto.



Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.