Ein Fahrer offenbar unbelehrbar – zwei Blutproben an zwei Tagen

Symbolfoto; © Picture-Factory/Fotolia.com



Gießen: Der Regionale Verkehrsdienst Gießen führte mit Unterstützung von Kräften des Ordnungsamtes am Dienstag in der Licher Straße Kleintransporter-Kontrollen durch. Das Hauptaugenmerk lag auf den Bereich Handy- und Gurtverstöße, Ladungssicherung und Einhaltung der Sozialvorschriften. Zwischen 09.00 und 13.00 Uhr überprüften die Kontrolleure 17 Fahrzeuge, vorwiegend aus der Kategorie bis 3,5 Tonnen.

Bei 9 Fahrern bzw. Fahrzeugen beanstandeten die Beamten unterschiedliche Verstöße (hauptsächlich Ladungssicherung sowie fehlende Ausrüstung). Bei der Überprüfung eines Fahrers stellten die Beamten fest, dass dieser bereits einen Tag zuvor in eine Polizeikontrolle geraten und dort positiv auf Drogen getestet worden war. Auch in seiner erneuten Kontrolle war der Test positiv.

Die Beamten nahmen ihn zwecks Blutprobenentnahme mit zur Wache und stellten den Führerschein sicher.



Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.