Raub einer Handtasche gescheitert | Unbekannter springt auf durchfahrenden Zug

Gleisanlagen - Symbolfoto; © Blaulicht Gießen



Gießen: Am Bahnhof Oswaldsgarten kam es am frühen Dienstagmorgen zu einem versuchten Raub auf eine 23-jährige Studentin. Gegen 02.00 Uhr wartete die junge Dame am Bahngleis auf einen Zug. Ein Unbekannter trat an sie heran und hielt ihre Umhängetasche fest. Die 23-Jährige riss sich mit ihrer Tasche los, flüchtete und informierte die Polizei. Kurze Zeit später ging sie wieder zum Gleis zurück und entdeckte den Mann am gegenüberliegenden Gleis wieder. Der Tatverdächtige wartete offenbar dort und sprang plötzlich auf einen durchfahrenden Güterzug in Richtung Süden. Die sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen verliefen negativ. Die Bundespolizei veranlasste eine kurzfristige Sperrung der Strecke für den Zugverkehr.

Beschreibung des Tatverdächtigen:
Der südländisch aussehende Mann war ungefähr zwischen Mitte Zwanzig bis Mitte Dreißig Jahre alt und etwa 1,65 Meter groß.

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 – 7006 2555.



Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.