20-jähriger verursacht nach Verfolgungsfahrt Unfall | Streifenwagen wird dabei beschädigt

Bild: Blaulicht Gießen



Die Polizei nahm nach einer Verfolgungsfahrt von Mittwochfrüh einen 20-jährigen Mann aus Heuchelheim fest. Gegen 03.30 Uhr fiel einer Streife der Wachpolizei ein BMW auf der Grünberger Straße mit überhöhter Geschwindigkeit auf. Um den Raser zu kontrollieren, nahmen die Wachpolizisten die Verfolgung auf. Trotz Anhaltezeichen reagierte der Fahrer nicht und fuhr mit unveränderter Geschwindigkeit weiter. An der Ecke Ringallee/Waldbrunnenweg verlor er die Kontrolle über seinen BMW und prallte gegen einen geparkten PKW. Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte der geparkte PKW über die Straße. Die Wachpolizisten keilten den BMW ein. Dabei wurde der Streifenwagen beschädigt.

Alkoholisierter Fahrer bespuckte die Polizisten

Der Fahrer flüchtete zu Fuß. Sein Beifahrer konnte sofort festgenommen werden. Wenige Minuten später nahmen hinzugerufene Beamte den Flüchtigen im Starenweg fest. Dabei beleidigte und bespuckte der offenbar stark alkoholisierte Heuchelheimer die Ordnungshüter. Auf der Polizeiwache musste er eine Blutprobe über sich ergehen lassen. Die Polizisten ermitteln wegen Straßenverkehrsgefährdung und Beleidigung. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden der Fahrer sowie sein Beifahrer wieder entlassen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter 0641/7006-3755.



Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Blaulicht Gießen 2.0*

Unsere News-App in neuem Outfit, mehr Funktionen und das alles auch noch kostenfrei!

iOS AppStore

Blaulicht Gießen 2.0
Preis: Kostenlos

Android PlayStore

Blaulicht Gießen 2.0
Preis: Kostenlos

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.