21 von 27 Fahrzeugen waren bei Kontrollen zu beanstanden

Bild: Blaulicht Gießen



Herborn-Hörbach – Am Dienstag (14.05.2019) kontrollierten Polizisten des Regionalen Verkehrsdienstes Lahn-Dill anlässlich der TISPOL „Truck & Bus-Kontrollwoche“. Insgesamt kontrollierten sie 27 Fahrzeuge, überwiegend Lkw´s , wovon 21 beanstandet wurden. Mehrere Verstöße gegen die Sozialvorschriften, wie die Nichteinhaltung der Lenk- und Ruhezeiten ahndeten die Ordnungshüter. Fünfmal untersagten sie die Weiterfahrt aufgrund mangelnder Ladungssicherung, Überladung oder Überhöhe. Zwei Anzeigen ergingen, da die Fahrer das transportierte Gefahrgut nicht ordnungsgemäß gesichert hatten. Auf sie kommt ein Bußgeld von 800 Euro zu. Ein Brummi-Fahrer schoss mit 90 km/h in Richtung Herborn, anstatt der erlaubten 60 km/h. Er muss mit einem Bußgeld von 95 Euro und einem Punkt in Flensburg rechnen.

Ein besonderer Fall

Besorgte Verkehrsteilnehmer hatten einen aus dem Bergischen Land kommenden Lkw bei der Polizei in Herborn gemeldet. Der Brummi war mit stark überhöhter Geschwindigkeit auf der Bundesstraße 255 vom Westerwald in Richtung Herborn unterwegs. Es wurde die Spezialisten des Regionalen Verkehrsdienst herbeigerufen. Diese stellten fest, dass die Sattelzugmaschine offensichtlich einen Getriebeschaden hatte und starken Ölverlust aufwies. Aus diesem Grund absolvierte der Brummi die Gefällstrecke nach Herborn im „Leerlauf“. Die Verkehrsüberwacher bemerkten außerdem, dass die Hauptuntersuchung der Zugmaschine bereits im März 2019 abgelaufen war. Die bremsenrelevante Sicherheitsüberprüfung fehlte sogar seit August 2018. Auf der Hinterachse befand sich zudem ein abgefahrener Reifen. Die Ordnungshüter zogen den Truck aus dem Verkehr und sicherten ihn mit einer sogenannten Parkkralle. Die Halterfirma beauftragte einen Abschleppwagen, der die Zugmaschine holte, sowie eine Ersatzzugmaschine, um den mit 15 Tonnen beladenen Sattelanhänger seinem Bestimmungsort zuzuführen.



Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Blaulicht Gießen 2.0*

Unsere News-App in neuem Outfit, mehr Funktionen und das alles auch noch kostenfrei!

iOS AppStore

Blaulicht Gießen 2.0
Preis: Kostenlos

Android PlayStore

Blaulicht Gießen 2.0
Preis: Kostenlos

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.