#Nordhessen: Öffentlichkeitsfahndung wegen Verdachts des Missbrauchs eines Kindes – Ermittler gehen ersten Hinweisen nach

Symbolfoto; © Blaulicht Gießen



Nordhessen: Nachdem sich die Kasseler Polizei und die Staatsanwaltschaft Kassel am gestrigen Mittwoch in einem Verdachtsfall des schweren sexuellen Missbrauchs eines Kindes mit einem Foto an die Öffentlichkeit wandten, sind bereits rund 20, in einigen Fällen konkretere Hinweise aus der Bevölkerung bei der Polizei eingegangen. Ein Beitrag zu dem Fall war zudem gestern in der Fernsehsendung „Aktenzeichen XY… ungelöst“ zu sehen. Wie die zuständigen Ermittler des Kommissariats 12 der Kasseler Kripo berichten, gehen sie diesen Hinweisen derzeit intensiv nach. Die aktuell geführten Ermittlungen müssen nun ergeben, ob die Personen auf dem Foto dadurch zweifelsfrei identifiziert werden können. Weiterhin noch völlig unklar ist, ob der auf dem Foto zu sehende Mann und das Kind tatsächlich im Zusammenhang mit den Missbrauchsschilderungen im Internet stehen, die ein Unbekannter dort vor drei Jahren in Chats gegenüber anderen machte. Auch dies wird im Falle einer Identifizierung der abgebildeten Personen Gegenstand der weiteren Ermittlungen sein.

Die Kasseler Polizei bittet auch weiterhin um Hinweise aus der Bevölkerung. Dies werden unter Tel. 0561 – 9100 erbeten.



Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Blaulicht Gießen 2.0*

Unsere News-App in neuem Outfit, mehr Funktionen und das alles auch noch kostenfrei!

iOS AppStore

Blaulicht Gießen 2.0
Preis: Kostenlos

Android PlayStore

Blaulicht Gießen 2.0
Preis: Kostenlos

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.