Jede Menge Besonderheiten zum Internationalen Museumstag im Polizeioldtimer Museum am 19. Mai

"Erstes_Deutsches_Polizeioldtimermuseum_Marburg"



Marburg-Biedenkopf (ots) – Einen wahrhaft sehenswerten Auszug aus der mobilen Kulturgeschichte der Polizei Deutschlands bietet das außergewöhnliche Marburger Museum erneut seinen Besuchern zum Internationalen Museumstag am Sonntag, 19. Mai. Unter dem Motto: „Museen – Zukunft lebendiger Traditionen“ können in der Zeit von 11 bis 17 Uhr weit über 90 Polizeifahrzeuge besichtigt werden. Zum Öffnungstag kommt ein weiteres hinzu, ein VW Käfer. Neben Filmaufnahmen sind einige zusätzliche Aktionen vorgesehen, insbesondere auch für Kinder. Der Eintritt ist übrigens frei.

Vorsitzender am Freitag live im HR-Fernsehen
Dieses in der Größe einzigartige Marburger Museum stellt der HR nochmals in der Sendung „Hallo Hessen“ vor. Zu Gast in dieser Live-Sendung am Freitag, 17. Mai, 16 – 18 Uhr, ist der Vorsitzende des Polizei-Motorsport-Clubs Marburg, Eberhard Dersch. Er präsentiert in der Sendung zudem zwei der Schmuckstücke, u. a. den neuen VW Käfer. Auch am Öffnungstag ist ein Filmbeitrag über das Museum von einem weiteren Fernsehteam geplant.

Neuzugang im Museum – ein VW Käfer 1200

„Neuzugang im 1. Deutschen Polizeioldtimer Museum – ein VW Käfer 1200 – Polizei-Streifenwagen“

Der Neuzugang zum Internationalen Museumstag ist ein VW Käfer 1200 – ein Polizei-Streifenwagen aus dem Jahr 1958, bestückt mit einem 1,2 L Boxermotor mit 4 Zylindern und 30 PS. Die Höchstgeschwindigkeit ist mit 110 km/h angegeben. An Sonderausstattung hat der Käfer ein Blaulicht mit Signalhörnern und Funk. Der VW Käfer war in dieser Zeit das mit Abstand weit verbreitetste Polizeifahrzeug Deutschlands. Um im Straßenverkehr besser erkennbar zu sein, erhielten sie bei vielen Dienststellen der Verkehrspolizei anstatt der meist dunkelgrünen, eine weiße Lackierung. Schnell kam der Spitzname „weiße Mäuse“ dafür auf. Dieser VW Käfer ist in der Werkstatt des Polizeioldtimer Museums Marburg zu einem Polizei-Streifenwagen restauriert und rekonstruiert worden, wie er in den 1950er und frühen 1960er Jahren bei Polizei-Verkehrsdiensten im Einsatz war. Seine schneeweiße Lackierung hat er übrigens vom Autohaus Hoch in Gladenbach kostenlos aufgebracht bekommen.

Auch die jungen Besucher kommen auf ihre Kosten
Passend zum Thema können die jungen Besucher an diesem Tag ihre künstlerischen Fähigkeiten in einem Käfer-Malwettbewerb unter Beweis stellen. Dafür werden Malunterlagen bereit liegen, mit denen die Kinder einen VW Käfer nach eigenen Vorstellungen farblich gestalten können. In drei Altersgruppen werden die Arbeiten bewertet und die drei prämierten Entwürfe gewinnen einen Ausflug im echten Polizei-Käfer. Die Zweit- und Drittplatzierten werden ebenfalls mit einem kleinen Preis ausgezeichnet. Darüber hinaus sind alle Kinder eingeladen ihr Rutsch- oder Lauflernauto auf das Museumsgelände mitzubringen. Hier haben sie freie Fahrt und es wird einen kleinen Geschicklichkeitsparcours geben, den die Kinder mit ihren Autos unter Aufsicht ihrer erwachsenen Begleiter und auf eigene Gefahr befahren können.

„Käfer“ besonders willkommen!
An diesem Sonntag sind Besitzer eines VW Käfer ganz besonders eingeladen mit ihrem Klassiker auf dem Vereinsgelände in Marburg vorbeizuschauen und ihren Käfer in die Allee der Mai-„Käfer“ einzureihen. Einige Besitzer mit ihren Kultfahrzeugen haben sich schon angesagt. Die Vereinsverantwortlichen hoffen eine schöne bunte Käfer-Reihe.

Staatssekretär Dr. Stefan Heck macht Antrittsbesuch
Gegen 13:30 Uhr hat sich der neue Staatssekretär im hessischen Innenministerium, Dr. Stefan Heck, angekündigt. Er wird ein ganz besonderes Antrittsgeschenk mitbringen – auf vier Rädern. Lassen wir uns überraschen.

Ein wahrhaft ereignisreicher Museumstag am 19. Mai
Zum Verweilen trägt außerdem das schöne Vereinsheim bei, denn dort gibt es neben Würstchen und Getränken auch Kaffee auch selbstgemachten Kuchen, um den Museumsaufenthalt noch angenehmer zu gestalten. Die weiteren Öffnungstermine für dieses Jahr sind der 23. Juni, 18. August (mit Sommerfest), 8. Sept. und 6. Oktober. Das Museum befindet sich an der Kreisstraße 69 in Richtung des Marburger Stadtteils Cyriaxweimar, der Eintritt ist frei. Infos über das Museum mit vielen Bildern sowie einer Anfahrtsskizze findet man unter www.polizeioldtimer.de.



Blaulicht Gießen 2.0*

Unsere News-App in neuem Outfit, mehr Funktionen und das alles auch noch kostenfrei!

iOS AppStore

Blaulicht Gießen 2.0
Preis: Kostenlos

Android PlayStore

Blaulicht Gießen 2.0
Preis: Kostenlos

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.