Rollstuhlfahrer angefahren und abgehauen – Zeugen gesucht | Blaulicht Gießen

Rollstuhlfahrer angefahren und abgehauen – Zeugen gesucht

Symbolfoto; © 500cx/Fotolia.com

Am Samstag (09.12.2017), gegen 11.30 Uhr, fuhr ein 29 Jahre alter Rollstuhlfahrer mit elektrischer Zugmaschine auf der Straße Neustadt und bog im Kreuzungsbereich in die Rodheimer Straße ein. Etwa in der Mitte der Kreuzung, kam plötzlich ein weißer Kleinwagen von links und stieß mit dem Rollstuhlfahrer zusammen. Die Fahrerin des PKW hielt kurz an und behauptete, dass der Rollstuhlfahrer „rot“ gehabt haben muss. Der Rollstuhlfahrer, der sich sicher war „grün“ gehabt zu haben, bat um Herausgabe der Personalien. Doch der Autofahrer fuhr in Richtung Feuerwehr davon. Das Unfallauto soll ein Gießener Kennzeichen haben – außerdem sind weitere Teile des Kennzeichens bekannt. Bei der Fahrerin soll es sich um eine Frau zwischen 50 und 60 Jahre alt gehandelt haben. Sie trug beim Unfall eine Brille und sprach akzentfreies Deutsch. Damit der Rollstuhlfahrer aus Gießen nun nicht auf dem Schaden in Höhe von zirka 4.000 Euro sitzen bleibt, sucht die Polizei Zeugen und fragt:

Wer hat den ungewöhnlichen Unfall beobachtet und kann weitere Angaben zu dem Unfallhergang und des Unfallverursachers sowie dessen PKW machen?

Hinweise erbittet die Polizeistation Gießen Nord, unter Telefonnummer: 0641-7006-3755.

Neueste Beiträge

Kommentar hinterlassen

Kommentar verfassen

WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com