Achtung! Falsche Gewinnversprechen am Telefon! | Blaulicht Gießen

Achtung! Falsche Gewinnversprechen am Telefon!

Einen betrügerischen Anruf erhielt eine 79 – Jährige am Donnerstagvormittag in #Laubach. Unbekannte hatten sich bei ihr gemeldet und mitgeteilt, dass sie 70.000 Euro bei einem Gewinnspiel gewonnen habe. Um das Geld zu bekommen, müsse sie etwa 1.100 Euro per Western Union in die Türkei überweisen. Glücklicherweise scheiterte der Betrug.

Diese Betrugsmasche ist nicht neu und kommt in den letzten Wochen im Landkreis Gießen immer wieder vor. Die Betrüger melden sich zumeist per Telefon bei ihren Opfern und behaupten, diese hätten bei einem Gewinnspiel eine hohe Summe, einen hochwertigen Pkw oder anderen Sachwert gewonnen. Allerdings könne der Gewinn nur nach Zahlung einer „Bearbeitungsgebühr“ übergeben werden. Ihren Opfern geben die Täter klare Zahlungsanweisungen: Sie fordern sie dazu auf, Geld zu transferieren. Zielgruppe sind zumeist ältere Menschen, die von überwiegend aus der Türkei agierenden Betrügern kontaktiert werden. Die Anrufer sind in Gesprächsführung gut geschult und wirken überzeugend. Um ihre Opfer in falscher Sicherheit zu wiegen, geben sie vor, im Auftrag von Rechtsanwälten und Notaren anzurufen.

Die Gießener Kripo gibt dazu folgende Tipps, wie sich Bürgerinnen und Bürger schützen können:

a) Seien Sie vorsichtig bei Gewinnversprechen, insbesondere dann, wenn die Übergabe an Bedingungen geknüpft ist, zum Beispiel an das Zahlen einer Geldsumme, den Besuch einer Veranstaltung oder den Anruf eines kostenpflichtigen Telefondienstes!

b) Nehmen Sie nur Gewinne an, wenn Sie auch bewusst an einem Gewinnspiel – und zwar bei einem seriösen Unternehmen – teilgenommen haben. Ein seriöses Unternehmen wird die Gewinnausschüttung niemals an eine Bedingung knüpfen, zum Beispiel an das Zahlen einer Gebühr oder die Teilnahme an einer Veranstaltung!

c) Geben Sie niemals Geld aus, um einen vermeintlichen Gewinn abzufordern, d.h. keine Gebühren bezahlen oder kostenpflichtige Hotlines (Telefondienste) anrufen!

d) Geben Sie niemals persönliche Informationen weiter: keine Telefonnummern und Adressen, Kontodaten, Bankleitzahlen, Kreditkartennummern oder ähnliches!

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 – 7006 2555.

Neueste Beiträge

Kommentar hinterlassen

Kommentar verfassen

WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com