Start Wetterau Achtung – Wildtiere auf den Autobahnen

Achtung – Wildtiere auf den Autobahnen

0
46

Symbolfoto; © Pixabay.de

Autobahnen 45 / 5: Vor allem auf den Kreis-, Land- und Bundesstraßen in der ländlichen Wetterau sollten Verkehrsteilnehmer vorsichtig fahren, um nicht mit einem plötzlich die Straße querenden Wildtier zusammen zu stoßen. Trotz Wildschutzzäunen muss jedoch auch auf der Autobahn mit Tieren gerechnet werden.

Am Donnerstagmorgen, gegen 07 Uhr, stieß auf der A45 zwischen Florstadt und Altenstadt ein Verkehrsteilnehmer mit seinem PKW gegen einen Fuchs, der über die Fahrbahn lief. Das Tier überlebte den Unfall nicht, am PKW entstand Sachschaden.

Auf der A5 bei Butzbach lief am Donnerstagabend, gegen 21.30 Uhr, ein Reh im Bereich der Abfahrt über die Fahrbahn und wurde vom PKW einer 57-jährigen Rockenbergerin erwischt. Das Reh lief nach dem Zusammenstoß davon, am PKW entstand ein Schaden von rund 2000 Euro.

Auf rund 1000 Euro werden sich die Reparaturarbeiten am PKW eines 41-Jährigen belaufen, der gegen 03.30 Uhr in der vergangenen Nacht auf der A5 bei Friedberg mit einem Fuchs kollidierte.

Auch um kurz nach sechs am heutigen Morgen war es ein Fuchs, mit dem ein Autofahrer kurz vor der Raststätte Wetterau zwischen Friedberg und Ober-Mörlen auf der A5 kollidierte.

Quelle:Polizei Friedberg

KEINE KOMMENTARE