Hochbetagter Senior fuhr falsch auf die B3 auf – 2 Verletzte

0
38
Symbolfoto; © Pixabay.de

Marburg: Mehrere Verkehrsteilnehmer meldeten der Polizei gegen 8 Uhr über den Notruf einen Falschfahrer auf der Bundesstraße 3. Unmittelbar danach kam es in Höhe Messe zu einem Unfall, der glücklicherweise relativ glimpflich ausging.

Ein 87 Jahre alter Mann fuhr mit seinem Ford Fokus offenbar in Höhe Cölbe entgegen der Fahrtrichtung auf die in nördliche Richtung verlaufende, zweispurige Fahrbahn der Bundesstraße auf. Wenig später kam es zwischen dem Fokus und einen aus Richtung Gießen kommenden VW Golf (55 -jährige Fahrerin und 54-jähriger Beifahrer) zu einer leichten Berührung. Im Anschluss kollidierte der Ford mit einem Audi A 4, der von einem 28 Jahre alten Mann aus dem Raum Wettenberg gesteuert wurde. Der mutmaßliche Unfallverursacher aus dem Landkreis Marburg-Biedenkopf erlitt einen Schock. Die Polizei stellte den Führerschein des Seniors sicher. Die 83 Jahre alte Beifahrerin aus Ford Fokus erlitt – wie der 28jährige Audi-Fahrer – leichte Verletzungen. Beide wurden zur weiteren Behandlung in die Uni-Klinik eingeliefert. Die Insassen des Golfs kamen mit dem Schrecken davon.

Die Fahrbahn in Richtung Norden war nach dem Unfall bis 9.20 Uhr voll gesperrt. Insgesamt kamen bei dem Vorfall drei Rettungswagen zum Einsatz. Aufgrund der Bergungsarbeiten kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Zur Schadenshöhe kann momentan noch keine Aussage getroffen werden.

Gefährdete Verkehrsteilnehmer, die sich bisher noch nicht gemeldet haben, nehmen bitte Kontakt mit der Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060, auf.

Kommentar verfassen