Zahlreiche Einbrüche – Die Gießener Kripo sucht Zeugen und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung

0
43

Gießen – Keine Beute
Am Freitag, 05. Januar bemerkten Berechtige Einbrüche in ein Haus und den zugehörenden Schuppen im Leihgesterner Weg. Mehrere Türen waren aufgebrochen, ein zusätzliches Schloss durch die Taten unbrauchbar. Aus dem Haus fehlt nach ersten Überprüfungen nichts. Der entstandene Sachschaden ist eher gering. Eine genaue Tatzeit ließ sich bislang nicht festlegen. Der Einbruch könnte durchaus schon einige Zeit her sein. Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen, die mit dem Einbruch im Zusammenhang stehen könnten, bitte an die Polizei Gießen, Tel. 0641/7006-0.

Gießen – Beobachteter Einbrecher flüchtete
Als der Täter bemerkte, dass er unter Beobachtung stand, flüchtete er. Er blieb unerkannt, aber auch ohne Beute. Leider liegt keine Beschreibung des mutmaßlichen Einbrechers vor. Der Täter hatte am Samstag, 06. Januar, um 17.40 Uhr, versucht, mit einem Brecheisen oder ähnlichem die Terrassentür eines Einfamilienhauses in der Steinkaute aufzubrechen. Wer hat zu dieser Zeit weitere verdächtige Beobachtungen in der Steinkaute oder in unmittelbarer Nähe gemacht? Sachdienliche Hinweise bitte an die Kripo Gießen, Tel. 0641/7006-2555.

Staufenberg – Ein Tatort – Mehrere Einbrüche
In Staufenberg sucht sich ein Einbrecher in der Straße Mohnstrauch ein Mehrfamilienwohn- und Geschäftshaus als Tatort aus und drang quasi in alle Bereiche ein. Der Täter, eventuell auch die Täter hatten es offensichtlich auf Wertgegenstände abgesehen. Sie stahlen zumindest Bargeld, Schmuck und Wertpapiere. Der genaue Umfang und Wert der Beute stehen noch nicht fest. Der Gesamtschaden beläuft sich aber ganz sicher auf mehreren Tausend Euro. Die Einbrüche passierten am Samstag, 06. Januar, zwischen 16.30 und 17.40 Uhr. Sachdienliche Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen bitte an die Kripo in Gießen, Tel. 0641/7006-2555.

Garbenteich – Einbrecher nutzt gekipptes Fenster
Immer wieder mahnt die Polizei, auch bei kurzen Abwesenheiten alle Fenster und Türen zu verschließen und wo möglich abzuschließen. „Gekippte Fenster sind für Einbrecher wie offene Türen“, sagen alle Kriminalpolizeilichen Berater einstimmig. Genau solch ein gekipptes Fenster nutzte ein Einbrecher am Samstag, 06. Januar, zwischen 14.20 und 20 Uhr zum Einstieg in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses im Weißenburgring. Der Täter kletterte einfach auf einen Regenwasserspeicher und konnte von dort problemlos an das Fenster gelangen. Er durchsuchte das Mobiliar und stahl neben dem Bargeld auch Goldschmuck. Der Wert der Beute beträgt über 2500Euro. Nach den Ermittlungen dürfte der Täter die Wohnung auch wieder durch das Fenster verlassen haben. Die Kripo Gießen hofft auf Zeugen der Kletterpartie. Hinweise bitte unter Tel. 0641/7006-2555.

Großen-Linden – Hund schlug an – Einbrecher flüchtete unerkannt
Am Freitag, 05. Januar, um 17.30 Uhr schlug plötzlich der Hund an. Als der Besitzer des Einfamilienhauses in der Goethestraße nach dem Rechten sah, bemerkte er frische Hebelspuren an der Terrassentür. Vom mutmaßlichen Einbrecher fehlte jede Spur. Sachdienliche Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen bitte auch in diesem Fall an die Kripo in Gießen unter Tel. 0641/7006-2555.

Garbenteich – Einbruch im Solweg
Beim Einbruch in ein Einfamilienhaus im Solweg am Freitag, 05. Januar, zwischen 14.45 und 18.45 Uhr erbeuteten der oder die Täter Bargeld und Schmuck. Der Einstieg erfolgte durch die aufgebrochene Terrassentür. Sowohl das Erd- als auch das Obergeschoss wurden betreten und durchsucht. Der Gesamtschaden ließ sich bislang noch nicht beziffern. Hinweise bitte an die Kripo Gießen, Tel. 0641/7006-2555.

Gießen – Einbrecher scheiterte
Im Anneröder Weg scheiterte ein versuchter Einbruch in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses. Die Tat war zwischen 15.30 Uhr am Freitag und 12.30 Uhr am Sonntag, 07. Januar. Der Täter kletterte zunächst auf den französischen Balkon der in Hochparterre gelegenen Erdgeschosswohnung. Dort scheiterte er mit seinen Hebelversuchen an der Tür. Zeugen verdächtiger Beobachtungen werden gebeten, unter der Tel.-Nr. 0641/7006-2555 Kontakt mit der Kripo Gießen aufzunehmen.

Kommentar verfassen