Das hat gebrockt: Zoll räumt illegales Zigarettenlager und stellt über 2,5 Millionen unversteuerte Zigaretten sicher – Blaulicht Gießen

Das hat gebrockt: Zoll räumt illegales Zigarettenlager und stellt über 2,5 Millionen unversteuerte Zigaretten sicher

Bild: Zoll2,5 Millionen geschmuggelte Zigaretten - Bild: Zoll

Stuttgart, Karlsruhe – Zollfahndung Stuttgart und Staatsanwaltschaft Osnabrück durchsuchen 12 Wohnungen, stellen dabei über 2,5 Millionen Stück unversteuerte Zigaretten sowie das hochprofessionelles Schmuggelversteck sicher

Bild: Zoll

Über 2,5 Millionen Stück unversteuerte Zigaretten, Wasserpfeifentabak und rund 600 Stück Viagra-Tabletten entdeckten Zöllner bei zwölf Wohnungsdurchsuchungen in den Großräumen Papenburg, Duisburg, Dortmund, Essen und Cottbus. Die baden-württembergischen Fahnder wurden dabei von den Zöllnern des Hauptzollamts Osnabrück unterstützt.

Bild: Zoll

Darüber hinaus entdeckten die Ermittler in dem illegalen Zigarettenlager im Raum Papenburg, das extra für den Schmuggel gebaute besondere Geheimversteck. Die Beschuldigten schmuggelten die heiße Ware in eigens dafür ausgefrästen Holzbrettern. „Eine nicht alltägliche, dafür eine äußerst kreative Schmuggelmethode“, so die Sprecherin der Zollfahndung Stuttgart Alexandra Groenewald. Für den fachmännischen Ausbau der einzelnen Zigarettenpackungen, holten sich die Fahnder Unterstützung beim Technischen Hilfswerk (THW). Durch den Einfuhrschmuggel der Zigaretten ist ein Steuerschaden von rund 620.000 Euro entstanden. Bei dem Hauptdrahtzieher handelt es sich um einen 44-jährigen deutsch-syrischen Staatsangehörigen aus dem Großraum Papenburg.

Neueste Beiträge

Kommentar hinterlassen

Kommentar verfassen