Vergewaltigung in Hanau – Die Polizei fahndet, benötigt Hinweise aus der Bevölkerung und warnt vor möglichen weiteren Taten | Blaulicht Gießen

Vergewaltigung in Hanau – Die Polizei fahndet, benötigt Hinweise aus der Bevölkerung und warnt vor möglichen weiteren Taten

Offenbach – Die Staatsanwaltschaft Hanau und das Fachkommissariat 12 in Hanau fahnden nach einem 25 bis 35 Jahre alten Täter, der am Montag, gegen 14.45 Uhr, eine 23-jährige Frau in einem Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses in der Schnurstraße (20er-Hausnummern) bedrängt und vergewaltigt hat. Die Ermittler schließen nicht aus, dass der Täter auch für weitere Angriffe auf Frauen am Morgen desselben Tages (wie bereits berichtet) im Bereich der Römerstraße, Hammerstraße/Krämerstraße und am Freiheitsplatz in Frage kommen könnte.

Bild: Hessisches LKA

Die Staatsanwaltschaft und die Kriminalpolizei wenden sich daher mit der Veröffentlichung eines vom Landeskriminalamt gefertigten Phantombildes, das den Täter darstellen soll, an die Bevölkerung und fragen:

– Wer kennt die Person, die dem Phantombild ähnlich sieht?
– Wem ist die Person bereits vor oder nach der Tat in der
Schnurstraße oder in der Innenstadt aufgefallen?
– Wer hat etwas von dem Geschehen mitbekommen oder die Flucht des
Täters beobachtet?

Der Täter hat schwarze kurze Haare, einen Dreitagebart und ist 1,80 bis 1,85 Meter groß und schlank. Bekleidet war er mit einer dunklen Jacke, einer blauen Jeans und mit schwarzen Schuhen. An einem Handgelenk trug der Täter ein silbernes Armband.

Die Kriminalpolizei bittet nun Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können, sich umgehend bei der Kriminalpolizei unter der Rufnummer 06181 100-123 zu melden.

Neueste Beiträge

Kommentar hinterlassen

Kommentar verfassen

WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com