Blaulicht Gießen

Angefahren und abgehauen im Dreierpack (ohne Rabatt!)

Symbolfoto; © Blaulicht Gießen

Gießen: Angefahren und abgehauen Teil I

Am Montag (15.01.2018), parkte ein 33-jähriger Mazda-Fahrer aus Halle, gegen 11.25 Uhr, seinen weißen CX-5 auf dem Parkplatz eines großen Supermarktes in der Ferniestraße. Als er gegen 11.40 Uhr wieder zu seinem Fahrzeug zurückkam, war dieses an der Stoßstange vorne rechts beschädigt. Der unbekannte Unfallverursacher touchierte vermutlich beim Ein- oder Ausparken den Mazda und suchte dann das Weite, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligten nachzukommen. Der Schaden wird auf 1.000 Euro geschätzt. Vermutlich handelt es sich bei dem Unfallauto um einen blauen VW Kombi. Dieser parkte auf jeden Fall zuvor neben dem Mazda.

Gießen: Angefahren und abgehauen Teil II

Ein 18-jähriger Mann aus Wettenberg parkte am Montag (15.01.2018), gegen 15.15 Uhr einen grauen Mazda 6 in der letzten Parkbucht am Seniorenheim in der Bootshausstraße. Als er um 18.15 Uhr zu dem Fahrzeug zurückkam, war dieses am Kotflügel und an der Stoßstange hinten rechts beschädigt. Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer fuhr vermutlich beim Ein- oder Ausparken gegen den Wagen und fuhr danach einfach davon ohne sich um den Schaden in Höhe von 750 Euro zu kümmern.

Pohlheim: Angefahren und abgehauen Teil III

Am Montag (15.01.2018) entdeckte ein 24 Jahre alter Mercedes-Fahrer aus Pohlheim einen Schaden an der Stoßstange seiner C-Klasse. Der PKW war von Freitag (12.01.2018), 12.00 Uhr bis Montag (15.01.2018), 10 Uhr, in der Pestalozzistraße vor der Hausnummer 2 abgestellt. Ob der Schaden an dieser Örtlichkeit entstanden ist, ist leider nicht bekannt. Der unbekannte Unfallverursacher entfernte sich auf jeden Fall vom Unfallort ohne seinen Fahrfehler zu melden. Nun sitzt der Benz-Fahrer auf einem Schaden in Höhe von 800 Euro.

Zeugen werden in allen drei Fällen gebeten sich mit der Polizeistation Gießen Süd, unter 0641/7006-3555, in Verbindung zu setzen.