Schwarzfahrer leistet Widerstand

0
7
Symbolfoto; © Blaulicht Gießen

Friedberg (ots) – Im Bahnhof Friedberg kam es am Sonntagmorgen gegen 11 Uhr in einem Zug der Hessischen Landesbahn zu unschönen Szenen, als ein 29-jähriger wohnsitzloser deutscher Mann eine Zugbegleiterin auf den Bahnsteig stieß und im Anschluss eine Streife der Hessischen Landespolizei tätlich angriff.

Vor Einfahrt des Zuges im Bahnhof Friedberg war der Mann bei der Fahrscheinkontrolle aufgefallen, wo er keinen Fahrschein vorweisen konnte. Als er im Anschluss auf einen Sitzplatz urinierte, forderte ihn die Zugbegleiterin auf den Zug im Friedberg zu verlassen. Im Bahnhof Friedberg stieß er dann die Zugbegleiterin auf den Bahnsteig und weigerte sich auch den Zug zu verlassen, als er wenig später von einer Streife der Polizeistation Friedberg dazu aufgefordert wurde. Als er die Streife tätlich angriff und hierbei eine Beamtin an der Hand verletzte, entspannte sich die Situation erst, als ihm Handfesseln angelegt wurden.

Eine Streife der Bundespolizei brachte den Mann später zur Wache in den Frankfurter Hauptbahnhof, wo gegen ihn ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet wurde. Danach wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt.

Kommentar verfassen