Blaulicht Gießen

Mit Marihuana im Zug erwischt

Symbolbild: Pixabay

Gießen (ots) – Der Geruch nach Marihuana machte am späten Abend des vergangenen Dienstag (23.1.) Beamte der Bundespolizei auf einen 26-Jährigen aus Grünberg aufmerksam. Der Mann, ein Asylbewerber aus Jamaika, saß in einer Regionalbahn in Richtung Gießen. Er hatte neben sich auf dem Sitz eine Papiertüte mit rund 10 Gramm Marihuana bei sich.

Die Bundespolizisten, die eigentlich auf der Suche nach einem vermissten Jugendlichen waren, kontrollierten daraufhin den 26-Jährigen und stellten die Droge sicher.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat gegen den Mann ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. Die weitere Bearbeitung erfolgt durch das Polizeipräsidium Mittelhessen.