SWG warnen vor Betrugsmasche am Telefon

0
38
Symbolfoto; © Pixabay.de

Erneut versuchen mutmaßliche Betrüger, per Telefon an die Daten von Kunden der Stadtwerke Gießen (SWG) zu gelangen. Ein entsprechender Anruf ging bei einem Herrn in Pohlheim ein. Er berichtete von einem Gespräch, bei dem er auf eine angebliche Steigerung der SWG-Strompreise von 40 Prozent aufmerksam gemacht worden sei. Sein Gegenüber am Telefon habe sich auf ein vermeintliches Schreiben vom April 2017 berufen und nach den Kundendaten gefragt.

„Die Aussage zur Preisanpassung ist vollkommen aus der Luft gegriffen. Vermutlich soll sie nur dazu dienen, um Druck zu erzeugen. Wir gehen davon aus, dass es sich bei dem Anruf um unlauteren Wettbewerb von dubiosen Anbietern handelt. Kunden sollten daher auf keinen Fall ihre Daten weitergeben“, warnt Ulli Boos, Marketingleiter der SWG. Die Stadtwerke Gießen empfehlen, bei Verdacht auf Betrug am besten sofort aufzulegen und sich bei den SWG zu melden. „Der Kunde aus Pohlheim hat genau richtig gehandelt. Kunden- oder Zählernummer sollten am Telefon nicht herausgegeben werden“, erklärt Ulli Boos.

Wer einen ähnlichen Anruf erhalten hat, kann sich direkt an die SWG wenden – telefonisch unter der Servicenummer 0800 23 02 100 (kostenfrei aus dem deutschen Festnetz und allen deutschen Mobilfunknetzen), im SWG-Kundenzentrum am Marktplatz oder per E-Mail unter info@stadtwerke-giessen.de.

Kommentar verfassen