Mit drei Promille und Haschisch in der Tasche im Bahnhof

0
48
Symbolbild; Quelle: Bundespolizei

Gießen (ots) – Ein 29-Jähriger aus Limburg wurde gestern Abend (28.1.) mit Haschisch im Bahnhof Gießen erwischt. Ein Zeuge meldete sich beim Bundespolizeirevier und informierte die Beamten, dass ein Fremder ihm soeben Drogen angeboten hätte.

Die Bundespolizisten kontrollierten daraufhin den Mann und fanden bei dem Verdächtigen ein kleines Tütchen Haschisch und einen fertigen Joint. Die aufgefundenen Drogen wurden sichergestellt.

Da der 29-jährige Nepalese auch stark nach Alkohol roch, machten die Bundespolizisten einen Atemalkoholtest. Ergebnis: 3,2 Promille.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat gegen den polizeibekannten Mann ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. Nach den polizeilichen Maßnahmen kam der 29-Jährige wieder frei. Die weitere Bearbeitung des Falles erfolgt durch die Polizei in Gießen.

Kommentar verfassen