Start Stadt & Landkreis Gießen Ein Sixpack an Unfallfluchten, die Polizei bittet um Mithilfe

Ein Sixpack an Unfallfluchten, die Polizei bittet um Mithilfe

0
22

Drei Fälle aus Gießen:

Gießen: Unfallflucht in der Bahnhofstraße

Ein 44-jähriger Heuchelheimer parkte seinen Mercedes Benz am Montag 05.02.2018 um 14.35 Uhr in der Bahnhofstraße auf Höhe der Hausnummer 91. Ein bisher unbekannter Fahrzeugführer streife vermutlich beim Ein- bzw. Ausparken die C-Klasse und fuhr anschließend davon, ohne des Unfall zu melden. Somit beging er laut § 142 StGB eine Verkehrsunfallflucht. Der Schaden beläuft sich auf 1.000 Euro.

Hinweise nimmt die Polizeistation Gießen Süd, unter 0641-7006-3555, entgegen.

Gießen: Unfallflucht im Parkhaus eines Krankenhauses in der Paul-Zipp-Straße

Im Zeitraum zwischen Sonntag 04.02.2018, 21.00 Uhr und Montag 05.02.2018, 11.30 Uhr wurde der Ford Ka einer 28 Jahre alten Frau aus Gießen beschädigt. Der Schaden wird mit 700 Euro angegeben. Vermutlich stieß ein bisher Unbekannter Verkehrsteilnehmer im Parkhaus des ev. Krankenhauses gegen den schwarzen Ka. Ohne eine Nachricht zu hinterlassen oder die Polizei zu verständigen fuhr der Unfallverursacher weiter.

Zeugen die Hinweise geben können, werden gebeten sich mit der Polizeistation Gießen Süd, unter 0641-7006-3555, in Verbindung zu setzen.

Gießen: Metalltür eines Gartenzaunes beschädigt und davon gedüst

Ein bisher Unbekannter Fahrzeugführer befuhr im Zeitraum zwischen Sonntagabend 04.02.2018 und Montagvormittag 05.02.2018 die Rodtbergstraße in unbekannte Richtung. Hierbei kam er vermutlich aufgrund winterglatter Fahrbahn von der Straße ab und prallte gegen eine Metalltür. Anschließend entfernte sich der Unfallfahrer, ohne sich um den Schaden in Höhe von 250 Euro zu kümmern. Damit der 78 Jahre alte Besitzer nun nicht auf den Kosten sitzen bleibt, sucht die Polizei Zeugen und fragt: Wer hat den Unfall beobachtet und kann Angaben zum Unfallwagen und dessen Fahrer machen?

Hinweise bitte am die Polizeistation Gießen Nord, unter 0641-7006-3755.

Drei Fälle aus Laubach:

Laubach: Unfallflucht in Laubach am Marktplatz

Ein 46-jähriger Ford-Fahrer aus Rockenberg parkte sein Fahrzeug am Montag 05.02.2018, gegen 18.15 Uhr in der Straße „Marktplatz“ auf Höhe der Hausnummer 8. Ein bisher unbekannter Fahrzeugführer fuhr vermutlich mit einem Anhänger gegen die hintere rechte Fahrzeugseite des Ford und verließ die Unfallstelle ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro zu kümmern. Es werden Zeugen der Verkehrsunfallflucht gesucht.

Laubach: Unfallflucht in Laubach Teil II, Bahnhofstraße

Eine 31-jährige Golf-Fahrerin aus Lauterbach parkte ihren Golf am Donnerstag 01.02.2018 ordnungsgemäß auf dem Parkplatz gegenüber der Bahnhofstraße 18a. Als die 31-Jährige gegen 12.10 Uhr zu ihrem Fahrzeug zurückkam, bemerkte sie eine Delle im Radlauf des vorderen linken Kotflügels. Ein bisher unbekannter Unfallverursacher suchte das Weite, ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 350 Euro zu kümmern.

Laubach: Unfallflucht Laubach Teil III, K 134 aus Richtung Altenhain kommend in Richtung Betzenrod

Ein bisher unbekannter Verkehrsteilnehmer befuhr im Zeitraum zwischen Dienstag 30.01.2018 und Freitag 02.02.2018 die K 134 aus Richtung Altenhain kommend in Richtung Betzenrod. Er kam auf Höhe des Oberseener Hof, vermutlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit, im Kurvenbereich nach links von der Fahrbahn ab und beschädigte zwei Felder Schutzplanken. Danach verließ die Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro zu kümmern.

Zu allen drei Laubacher Fällen nimmt die Polizeistation Grünberg, unter Tel. 06401-91430, gern Ihre Hinweise entgegen.

KEINE KOMMENTARE