Start Blaulicht Gießen Keinen Fahrschein, jedoch ordentlich ‚Material‘ dabei

Keinen Fahrschein, jedoch ordentlich ‚Material‘ dabei

0
30

Gleisanlagen - Symbolfoto; © Blaulicht Gießen

Gießen: Am Mittwochabend führte eine Fahrscheinkontrolle am Bahnhof in Gießen zur Sicherstellung von mehreren Hundert Gramm Drogen und zur Festnahme eines 33 – Jährigen Verdächtigen. Der Mann war zunächst mit dem Zug von Wetzlar nach Gießen unterwegs, als er gegen 20.45 Uhr bei einer Überprüfung den notwendigen Fahrschein nicht vorlegen konnte. Am Gießener Bahnhof wurde er der Bundespolizei übergeben. Bei der anschließenden Personenkontrolle stellte es sich heraus, dass der polizeibekannte Mann etwa 240 Gramm an Amphetaminen, etwa 70 Gramm Cannabis sowie kleinere Mengen an LSD dabei hatte. Die Beamten fanden bei dem wohnsitzlosen Mann auch mehrere Hundert Euro. Die folgenden Ermittlungen, die durch den Kriminaldauerdienst und die Rauschgiftfahnder der Kriminalpolizei Gießen geführt wurden, ergaben den Verdacht, dass der verdächtige Deutsche mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge gehandelt hat. Er wurde am Donnerstag nach einem Antrag der Gießener Staatsanwaltschaft bei einem Haftrichter vorgeführt. Ein Haftbefehl wurde erlassen. Die Ermittlungen dauern noch an.

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 – 7006 2555.

KEINE KOMMENTARE