Verkehrskontrollen zeigten wieder einmal zahlreiche Verstöße auf

0
16
Symbolfoto; © Polizei Mittelhessen

Marburg-Biedenkopf – Der Regionale Verkehrsdienst Marburg und die Bereitschaftspolizei trotzten gestern Donnerstag, 22. Februar der eisigen Kälte und richteten zwischen 08.45 und 12 Uhr in der Niederkleiner Straße in Stadtallendorf und zwischen 13.30 und 15.15 Uhr in der Kasseler Straße in Cölbe größere Kontrollstellen ein.

Verstöße querbeet, aber auch einige Ausreißer

Für 37 Pkw-Fahrer und 5 Lastwagenfahrer hatte das Folgen. Die Polizei stellte 32 (!) Verstöße gegen die Gurtpflicht fest. Fünf Fahrer telefonierten. Ein Holzlastwagen brachte statt der erlaubten 40.000 satte 49.620 Kilogramm auf die Waage – eine Überladung von gut 24 Prozent. Für den Brummifahrer ging es erst nach dem Abladen weiter. Die zusätzliche Arbeit befreite ihn nicht von der Anzeige. In Stadtallendorf hielt die Polizei einen 77-jähriger Autofahrer an, weil er wegen eines völlig luftleeren Reifens vorne links regelrecht auf der Felge fuhr. Er wunderte sich nicht, warum sein Auto so nach links zog und war sich zudem der Gefahr gar nicht bewusst. Für den Mann ging es erst nach einem Reifenwechsel vor Ort, durchgeführt durch eine Fachwerkstatt, weiter. Letztlich ahndete die Polizei noch vier weitere, kleinere Ordnungswidrigkeiten.

Kommentar verfassen