Fliegerbombe in Gießen gefunden



Bei Bauarbeiten wurde heute Nachmittag, 28. Februar, im ehemaligen US-Depot in Gießen (Rödgener Straße) eine 50 Kilo-Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden.

Die Kollegen des Kampfmittelräumdienstes des Regierungspräsidiums Darmstadt sind bereits vor Ort. Die Polizei hat den Bereich großräumig abgesperrt. Mehrere Gebäude müssen evakuiert werden. Darunter Verwaltungsgebäude des Regierungspräsidium Gießen sowie Gebäude der Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge und des Bundesamt für Migration und Flüchtlinge – BAMF.

Text: RP Gießen



Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.