Verkehrskontrollen in Linden

0
47
Symbolfoto; © Picture-Factory/Fotolia.com

Linden: Einiges zu beanstanden hatten Beamte des regionalen Verkehrsdienstes am Donnerstag bei einer Verkehrskontrolle in der Gießener Straße in Leihgestern. Die Kontrolle, bei der auch Beamte der hessischen Bereitschaftspolizei unterstützten, führte zu mehreren Anzeigen.

Falsche Personalien und keine Fahrerlaubnis

Insgesamt hielten die Beamten 36 Autos und sieben Laster an. Neben zwölf Gurt – und fünf Handyverstößen wurde zwei Mal der Termin zur notwendigen Hauptuntersuchung des Fahrzeuges überschritten. Ohne Fahrerlaubnis war ein 30 – Jähriger Asylbewerber aus dem Iran unterwegs. Er hatte den Beamten gegenüber zunächst falsche Personalien mitgeteilt. Bei den Recherchen stellte es sich dann noch heraus, dass er gar keine Fahrerlaubnis besitzt. Ebenfalls mit einer Anzeige rechnen muss der Fahrer eines sichergestellten Rollers. Die Beamten hatten festgestellt, dass dort wohl deutliche „Manipulationen“ durchgeführt wurden.

Kommentar verfassen