Identitätsfeststellung im Linienbus endet mit Festnahme – Polizist verletzt

0
48
Symbolfoto; © Blaulicht-Giessen

Gießen: Bei einer Identitätsfeststellung am Sonntag in der Rodheimer Straße wurde ein Polizeibeamter an der Hand leicht verletzt. Der Verdächtige, ein 35 – jähriger Asylbewerber aus Eritrea, hatte in einem Linienbus nicht das notwendige Ticket vorgezeigt. Als er sich dann weigerte, einen Ausweis zu zeigen, wurde die Polizei hinzugerufen. Bei der Kontrolle zeigte er sich weiter uneinsichtig. Als die Beamten den Mann durchsuchen wollten, schlug er nach den Polizisten. Er konnte dann trotz heftiger Gegenwehr zu Boden gebracht und dann festgenommen werden. Bei dieser Festnahme wurde der Beamte verletzt. Auf den Asylbewerber kommt eine Strafanzeige wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte zu.

Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen-Nord unter der Rufnummer 0641/7006-3755.

Kommentar verfassen