Versuchter Raub mit Schusswaffe in Marburg | Blaulicht Gießen

Versuchter Raub mit Schusswaffe in Marburg

Da die bisherigen Ermittlungen nicht zu Identifizierung des mutmaßlichen Täters führten, erließ das Amtsgericht Marburg auf Antrag der Staatsanwaltschaft einen Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung mit einem Bild aus einer Überwachungskamera.

Raub in Marburg / Bild: Polizeipräsidium Mittelhessen

Täterbeschreibung:

  • 30-40 Jahre,
  • 170-175 cm,
  • normale Statur,
  • Bartträger,
  • bekleidet mit schwarzer Mütze,
  • schwarz-weißem Halstuch,
  • dunkler Jacke,
  • blauer Hose und
  • schwarzen Schuhen mit weißer Sohle

Der noch unbekannte Mann ist verdächtig, am 29. November 2017, gegen 20.55 Uhr den Penny Markt in der Neuen Kasseler Straße in Marburg betreten zu haben, um den Kassierer unter Vorhalt einer Schusswaffe zur Herausgabe des Kasseninhalts zu zwingen. Der Täter flüchtete nach einem Gerangel mit dem Kassierer ohne Beute zu Fuß. Der Gesuchte ist 30-40 Jahre alt, zwischen 170-175 cm groß und von normaler Statur. Der Bartträger war bekleidet mit schwarzer Mütze, schwarz-weißem Halstuch, dunkler Jacke, blauer Hose und schwarzen Schuhen mit weißer Sohle. Wer kennt diesen Mann? Wer kann Hinweise geben, die zu seiner Identifizierung führen könnten?

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Marburg, Tel. 06421/406-0

Erstmeldung vom 30. November 2017

Marburg – Raub gescheitert – Täter flüchtete Die Polizei fahndete am Mittwochabend (29. November) ab etwa 21.00 Uhr im Marburger Norden nach einem Mann, der zuvor versucht hatte, den Kassierer eines Marktes zu überfallen. Dank des beherzten Eingreifens des Angestellten, blieb der Täter ohne Beute. Die Fahndung blieb erfolglos. Die Kripo Marburg bittet um Hinweise, die zur Identifizierung des Mannes beitragen könnten. Der bärtige Gesuchte ist zwischen 1,70 und 1,75 Meter groß, zwischen 30 und 35 Jahre alt und von unauffälliger eher schlanker Statur. Er hat eine helle Hautfarbe und sprach mit vermutlich osteuropäischem Akzent. Er hatte nach Zeugenaussage eine dunkle Auffälligkeit am linken Auge, trug Jeans, schwarze Jacke, schwarze Mütze, schwarze Turnschuhe und ein auffälliges Halstuch. Der Mann betrat nach ersten Ermittlungen gegen 20.55 Uhr den Einkaufsmarkt in der Neuen Kasseler Straße, beobachtete zunächst das Geschehen, holte dann ein Getränk und ging zur Kasse. Dort zog er, während der Kassierer die Ware einscannte, eine Waffe und forderte Geld. Der 28-jährige Angestellte ließ sich nicht einschüchtern, was letztlich zu einem kurzen Gerangel zwischen den beiden führte. Der Täter riss sich dann los und flüchtete zu Fuß. Nähe Angaben zur Waffe liegen derzeit nicht vor. Beim Verlassen des Marktes gegen 21 Uhr begegnete der Mann offenbar einer ankommenden Kundin. Speziell diese Frau ist für die Kripo Marburg eine wichtige Zeugin. Sie wird dringend gebeten, sich zu melden. Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0.

Neueste Beiträge

Kommentar hinterlassen

Kommentar verfassen

WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com