A45: Wildwest auf der Autobahn? – Polizei sucht Zeugen

Symbolfoto; © lassedesignen/Fotolia.com



Herborn / Dillenburg – Nach einem Vorfall auf der Autobahn 45 in der letzten Märzwoche sucht die Polizei nach Zeugen. Zwischen den Anschlussstellen Herborn-Süd und Dillenburg soll eine Person aus einem Auto heraus geschossen haben. Die Polizei in Dillenburg sucht Zeugen.

Am 28.03.2018 (Mittwoch), gegen 23.45 Uhr war der 30-jährige Fahrer eines Audi Q5 in Richtung Dortmund unterwegs. Während er im Baustellenbereich einen Lkw überholte, fuhr ein Pkw dicht auf und der Fahrer des Wagens betätigte mehrfach die Lichthupe. Nach dem Überholvorgang wechselte der Wilnsdorfer auf den rechten Fahrstreifen. Der drängelnde Pkw-Fahrer überholte ihn, setzte sich unmittelbar vor seinen SUV und bremste ihn mehrmals aus. Plötzlich wurde die Scheibe der Fondtür auf der Fahrerseite heruntergelassen und eine Waffe herausgehalten. Kurz darauf hörte der Wilnsdorfer einen Schuss. Der Benz fuhr anschließend mit hoher Geschwindigkeit davon.

Bei dem Wagen handelte es sich um einen dunklen Mercedes Benz mit Zulassung in Bulgarien. Angaben zu den Insassen kann der Zeuge nicht machen.

Die Polizei sucht Zeugen und fragt:
– Wer hat die Situation am 28.03.2018 im Baustellenbereich
zwischen Herborn und Dillenburg mit dem Audi Q5 und dem in
Bulgarien zugelassenen schwarzen Mercedes beobachtet?
– Wer kann sonst Hinweise zu dem Mercedes oder dessen Fahrer
machen?
Hinweise erbitten die Dillenburger Ermittler unter Tel.: (02771) 9070.



Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Blaulicht Gießen 2.0*

Unsere News-App in neuem Outfit, mehr Funktionen und das alles auch noch kostenfrei!

iOS AppStore

Blaulicht Gießen 2.0
Preis: Kostenlos

Android PlayStore

Blaulicht Gießen 2.0
Preis: Kostenlos

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.