Gebäudebrand in Gießener Innenstadt – Vier Verletzte ins Klinikum eingeliefert

Löschfahrzeug der Gießener Berufsfeuerwehr - Symbolbild: privat/Blaulicht Gießen



Gießen (ots) – Ein Wohnungsbrand führte am Dienstag Abend zu einem Großeinsatz von Rettungsdiensten, Feuerwehr und Polizei. In der Schützenstraße brannte eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus. Gegen 22 Uhr alarmierten Zeugen die Feuerwehr und die Polizei, die umgehend rund 100 Einsatzkräfte zum Brandort schickte.

Zahlreiche Personen wurden von der Feuerwehr und der Polizei aus den Gebäuden in Sicherheit gebracht. Die Feuerwehr arbeitet hierbei auch mit einer Drehleiter, weil Personen im Stockwerk über der brennenden Wohnung nur auf diese Weise in Sicherheit gebracht werden konnten. Vier Personen erlitten Rauchgasvergiftungen, so dass sie ins Krankenhaus eingeliefert werden mussten.

Einige Bewohner konnten nach den Löscharbeiten wieder in ihre Wohnungen zurück, rund 20 Personen haben für die Nacht andere Unterkünfte gefunden. Die Nachlösch- und Kontrollaufgaben der Feuerwehr werden noch bis in die frühen Morgenstunden andauern. Wie hoch der Sachschaden genau ist, lässt sich noch nicht abschätzen – die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.



Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Blaulicht Gießen 2.0*

Unsere News-App in neuem Outfit, mehr Funktionen und das alles auch noch kostenfrei!

iOS AppStore

Blaulicht Gießen 2.0
Preis: Kostenlos

Android PlayStore

Blaulicht Gießen 2.0
Preis: Kostenlos

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.