Grill im Haus- Fünf Bewohner erleiden Rauchgasvergiftung

Symbolfoto; © costedelsol/Fotolia.com



Lahnau: Mehrere Rettungswagen und die Feuerwehr rückten am frühen Mittwochmorgen (02.05.2018) in die Königsberger Straße aus. Mehrere Personen klagten über Übelkeit. Die Rettungskräfte untersuchten insgesamt 10 Personen einer aus Afghanistan stammenden Großfamilie, von denen letztlich fünf in umliegende Krankenhäuser zu weiteren Untersuchungen aufgenommen wurden.

Derzeit geht die Polizei davon aus, dass zumindest zeitweise ein Holzkohlegrill in der Wohnung betrieben wurde. An der Feier nahm auch Besuch aus dem Rhein-Main-Gebiet teil, der bereits wieder zu Hause war. Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass diese Besucher ebenfalls gesundheitliche Einschränkungen davon getragen haben könnten, suchten Polizisten aus Frankfurt die Familie im Stadtteil Bonames auf. Die Kollegen meldeten keine weiteren Verletzten aus Frankfurt an die Wetzlarer Polizei zurück.



Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Blaulicht Gießen 2.0*

Unsere News-App in neuem Outfit, mehr Funktionen und das alles auch noch kostenfrei!

iOS AppStore

Blaulicht Gießen 2.0
Preis: Kostenlos

Android PlayStore

Blaulicht Gießen 2.0
Preis: Kostenlos

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.