Zeuge findet im Baum abgelegte Granate – Warnung der Polizei: Finger weg!



Wetter-Treisbach: Ein Landwirt fand am Freitagmittag, 25. Mai in der Gemarkung Treisbach eine auf dem Ast eines Baumes abgelegte Granate und reagierte goldrichtig. Er ließ die Finger von dem verrosteten Gegenstand und verständigte sofort Experten vom Kampfmittelräumdienst. Die kümmerten sich um die noch intakte, amerikanische Panzergranate (75 mm) aus dem Zweiten Weltkrieg und sorgten für eine fachgerechte Beseitigung. Wahrscheinlich weniger umsichtig reagierte ein bis dato Unbekannter, der den explosiven Gegenstand zuvor aufgefunden und anschließend im Geäst des Baumes abgelegt haben muss und sich so einer erheblichen Gefahr aussetzte. Die Folgen nach dem Herunterfallen der Granate auf den Boden, möglicherweise direkt auf den Zünder, können nur erahnt werden.

Aufgefundene Granate im Baum

Die Polizei gibt folgende Handlungsanweisung bei dem Auffinden verdächtiger Gegenstände: Berühren Sie niemals solche Gegenstände. Alarmieren Sie sofort die Polizei. Warnen Sie vorbeigehende Passanten. Wenn möglich, sperren Sie das nähere Umfeld behelfsmäßig ab. Befindet sich der sprengstoffverdächtige Gegenstand in unwegsamem Gelände, markieren Sie den Bereich, damit der Gegenstand auch wieder gefunden werden kann!



Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Blaulicht Gießen 2.0*

Unsere News-App in neuem Outfit, mehr Funktionen und das alles auch noch kostenfrei!

iOS AppStore

Blaulicht Gießen 2.0
Preis: Kostenlos

Android PlayStore

Blaulicht Gießen 2.0
Preis: Kostenlos

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.