Beschuldigter Ali. B zum Tatzeitpunkt mutmaßlich 21 Jahre alt

Symbolfoto; © Pixabay.de



Wiesbaden (ots) – Am 11.06.2018 hat zwischen dem irakischen Generalkonsulat und dem Polizeipräsidium Westhessen ein Informationsaustausch stattgefunden. Hierbei wurde durch das Generalkonsulat mitgeteilt, dass es sich, auf Basis der dort vorliegenden Unterlagen, bei dem Beschuldigten Ali B. um einen 21-Jährigen handelt, der im März 1997 geboren wurde. Diese Information liegt vorbehaltlich vor, da eine schriftliche Bestätigung des Namens und des Geburtsdatums durch das Generalkonsulat noch vorgelegt werden soll. In der Pressekonferenz am 07.06.2018 wurde bei den Ausführungen zur polizeilichen Vorgeschichte des Ali B. angeführt, dass das 11-jährige Mädchen, welches mutmaßlich im März 2018 Opfer einer Vergewaltigung geworden sein soll, ein „Flüchtlingsmädchen“ sei. Hierbei handelt es sich um eine Fehlinformation; das Mädchen ist deutscher Herkunft. Wir bitten diese erste Fehlinformation zu entschuldigen.

Inhalt aus einer Medienmitteilung des Polizeipräsidium Westhessen – Wiesbaden



Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Blaulicht Gießen 2.0*

Unsere News-App in neuem Outfit, mehr Funktionen und das alles auch noch kostenfrei!

iOS AppStore

Blaulicht Gießen 2.0
Preis: Kostenlos

Android PlayStore

Blaulicht Gießen 2.0
Preis: Kostenlos

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.