Hubschrauber und mehrere Streifenwagen suchen Unfallbeteiligten – Auto vor einigen Tagen in Linden entwendet

0
109
Bild: Abschleppdienst Schnabel

Gießen (ots) – Mehrere Streifenwagen und ein Polizeihubschrauber suchen derzeit eine männliche Person entlang der Landesstraße 3350 zwischen Langgöns und Hüttenberg-Hochelheim. Nach einem Frontalzusammenstoß waren zunächst zwei Personen aus einem Renault Clio ausgestiegen und geflüchtet. Eine Person kam offenbar wenig später zur Unfallstelle zurück und meldete sich bei einer Streifenwagenbesatzung. Nach der zweiten Person, die möglicherweise verletzt ist, wird derzeit noch gesucht.

Zu dem Unfall im Begegnungsverkehr kam es gegen 12.30 Uhr auf der Landesstraße zwischen Langgöns und Hochelheim. Eine Frau war mit ihrem VW Golf auf der Landesstraße mit einem Renault Clio zusammengestoßen. Nach dem Unfall, bei dem beide Fahrzeuge schwer beschädigt und die Frau leicht verletzt wurde, flüchteten die beiden Insassen des Renaults zu Fuß. Es stellte sich heraus, dass der Renault vor einigen Tagen in Linden entwendet wurde.
Noch während der Unfallaufnahme erschien einer der beiden Insassen des Clio und teilte einem Polizeibeamten gegenüber mit, dass er der Fahrer des PKW gewesen sei. Anschließend suchten Beamte die zweite Person. Auch vor dem Hintergrund, dass diese Person schwerer verletzt sein könnte, wurden die Beamten dabei auch von einem Polizeihubschrauber unterstützt.
Die Straße ist derzeit noch voll gesperrt. Die Unfallaufnahme dauert noch an.

Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Kommentar verfassen