Trickdiebinnen in Wieseck unterwegs

Veröffentlicht am 04.Jul.2018 um 15:26 Uhr | Zuletzt geändert am: 04.Jul.2018 um 15:26 Uhr

Symbolfoto; © Blaulicht Gießen



Gießen (ots) – Am Dienstag, 03. Juli, gegen 12 Uhr, bestahlen drei Frauen eine 85 Jahre alte Seniorin durch Ablenkung und Anwendung des „Tuchtricks“. Sie erbeuteten zwei goldene Halsketten. Die Tat ereignete sich in der Straße In den Erlen. Zwei der Frauen passten die vom Einkauf zurückkehrende Dame ab und verwickelten sie in ein Gespräch. Es gelang ihnen unter einem Vorwand mit der Frau ins Haus und sogar in die Wohnung zu gelangen. Im Eingang zückten die Damen nun ein Tuch zeigen es vor und verdeckten der Dame so mehrfach die Sicht. Diese Zeit nutzte die Dritte, um zunächst unerkannt in die Wohnung zu huschen. Sie durchsuchte schnell Behältnisse und stahl aus einer Schmuckschatulle im Wohnzimmer die Halsketten. Eine aufmerksame Zeugin sah die drei Tatverdächtigen beim Verlassen des Hauses und konnte sie beschreiben.

Danach war eine der Frauen ca. 1,60 Meter groß, etwa 25 Jahre alt und dicklich. Sie hatte schwarze, lange Haare, trug schwarze Kleidung. Das Oberteil hatte einen großen Ausschnitt. Sie sprach Deutsch mit Akzent. Die Zweite war ca. 1,65 Meter groß, schlank, zwischen 20 und 25 Jahre alt und hatte dunkles langes offen getragenes Haar. Sie trug ein beigefarbenes Oberteil. Die Dritte, die mutmaßliche Täterin, war zwischen 30 und 40 Jahre alt von unauffälliger Figur und etwa 1,70 Meter groß. Sie hatte dunkelblonde, schulterlange Haare, eine blaue Schleife im Haar und trug zum grauen Rock eine graue Bluse.

Wo sind diese Damen noch aufgetreten/aufgefallen? Wer kann Hinweise geben, die zur Identifizierung beitragen könnten? Kriminalpolizei Gießen, Tel. 0641/7006-2555.

Bildquelle:

  • Blaulicht Gießen: Blaulicht Gießen/ Privat






Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com