105 Cannabispflanzen auf der A 45 bei Haiger sichergestellt

Veröffentlicht am 09.Jul.2018 um 17:55 Uhr | Zuletzt geändert am: 24.Feb.2019 um 13:59 Uhr



Haiger (ots) – Mit der Sicherstellung zahlreicher Cannabispflanzen machten Polizisten einer zivilen Einheit der Polizeiautobahnstation Mittelhessen zwei Drogenbauern einen Strich durch die Rechnung.

Bild: Polizei Mittelhessen

Den Ermittlern fielen der Wagen und die beiden Insassen am Sonntagmittag (08.07.2018) auf der A 45 bei Haiger auf. Sie stoppten den Benz und nahmen die beiden Männer sowie den Wagen unter die Lupe. Im Fahrzeug entdeckten sie zwei Kartons mit insgesamt 105 Cannabispflanzen. Die Setzlinge haben eine Größe von ca. 15 cm und sollten offensichtlich in einer Plantage großgezogen werden. Die 34 und 30 Jahre alten Männer aus Gießen räumten ein die Pflanzen in den Niederlanden eingekauft zu haben.

Beide sind der Polizei keine Unbekannten und u.a. bereits mehrmals wegen Drogendelikten in Erscheinung getreten. Die Polizisten stellten die Pflanzen sicher, sie werden vernichtet.

Auf die Männer kommt ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz zu.

Medienmitteilung PP Mittelhessen






Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com